Ur-Essenz

Jeder Mensch hier auf Erden hat seine ur-eigene Essenz. Seinen Blueprint. Ja, es stimmt. Wir kommen alle aus einer Quelle, dem Absoluten, der Einheit. Aber über unsere vielen Inkarnationen hinweg, unsere Verbindungen zu bestimmten Sternenvölkern, Planeten, Galaxien und Seelenfamilien haben wir uns ganz individuell weiterentwickelt. 

Daher unterscheiden wir uns auch oft sehr markant voneinander, da jeder seine ureigene  Essenz in sich trägt. Leider wurden wir durch familiäre, kollektive und schulische Prägungen so konditioniert, dass wir meist diese Ur-Essenz in uns vergessen haben. Wir tragen oft eine tiefe Sehnsucht und Trauer in uns. Wir finden uns nämlich nicht wieder, in den Angeboten, die es da draußen gibt. Die üblichen Berufe oder Universitätslehrgänge spiegeln meist nicht das wieder, was du in dir spürst. Du überreizt dich, passt dich an. 
Aber da ist diese Sehnsucht geblieben, wenn du einen stillen Moment hast. Eine nicht definierbare Sehnsucht danach, wer du wirklich bist. 

Geht es dir auch so? Oder bist du schon länger auf der Suche, aber die tiefe Begegnung mit deinem ureigenen Wesen, mit deiner Ur-Essenz blieb noch aus? 

Oh ja, genau das passiert jetzt auf unserer Erde. Es wird still. Die meisten Menschen bleiben zuhause und haben endlich Zeit sich dem Nichts hinzugeben, zu hinterfragen, ob sie noch Teil dieses alten Systems sein wollen. 

Oder herausfinden, wer sie wirklich sind. Und eines kann ich dir jetzt schon sagen: Du bist ein multidimensionales Wesen in einem menschlichen Körper. Wunderschön. Intelligent. Ein absolut geniales Schöpferwesen. Genau das haben wir vergessen!

Ich gehe diesen Weg seit einigen Jahren. Schon als Kind konnte ich es nicht verstehen, warum wir in solch suppressiven und kranken Systemen leben. Ich fragte mich "Was läuft hier schief? Bin ich falsch?"

Mein Weg war sehr mühevoll. Am Anfang, als ich begann alles zu hinterfragen. wusste ich nichts von Ur-Kraft oder Ur-Essenz. Niemand in meiner Umgebung strahlte diese aus oder wusste davon. Ja, es gab Konzepte wie Yoga oder Atemschulung. Aber das Bewusstsein um die Urkraft kam erst viel später durch Eigeninitiation. 

Diese Eigeninitiation entstand in mir durch die Bereitschaft mich der Führung hinzugeben. Und dann entstanden Wunder. Durch dieses Fallenlassen ins Feld wurde mir immer mehr bewusst, wer ich bin, was ich kann und welche ureigenen Fähigkeiten ich mitbringe. 

Ich erinnerte mich an meine Lichtsprache und mein Urwissen.
Ich ging durch tiefe Prozesse und erkenne nun immer mehr, was mein ureigener Blueprint ist. 

Diesen Blueprint möchte ich dir zur Verfügung stellen. Ich öffne dir diese Räume und bringe dich mit deiner ureigenen Essen in Verbindung. 

Deine Susanne Karl

Was ist die weibliche Urkraft?

Die weibliche Urkraft, das urweibliche Sein ist Sinnlichkeit, Fülle und Hingabe pur. Es ist die permanent sprudelnde Kraftquelle, die jede Frau von Natur aus in sich trägt. Denn das urweibliche Sein wirkt schöpferisch. Und zwar immer. Und unermüdlich. Wie eine BERG-QUELLE, aus der das Wasser stetig fließt. Und sich aus sich selbst heraus immer wieder erneuert. 

Die urweibliche Energie fließt ständig. Es ist ein SOG, der sich bildet, wenn sie gelassen und passiv in sich ruht. Wie ein kraftvoller MAGNET, der automatisch alles das zu sich zieht, was wirklich zu ihm gehört. Eine Frau braucht überhaupt nichts zu tun, um den passenden Mann zu sich zu ziehen. Denn er wird vollkommen automatisch von ihr angezogen. 

Der Sog dieses energetischen Prinzips zieht das gesamte Leben in all seiner Fülle zu einer solchen gelassen IN SICH RUHENDEN FRAU. Die gesamte Ausstrahlung einer Frau verändert sich massiv, wenn sie ihre innere Kraftquelle der natürlichen Weiblichkeit nutzt...