Magie der Priesterin

Eine Priesterin ist eine Eingeweihte in die Mysterien des Universums. Sie trägt das Universum in sich und belebt es durch ihre Präsenz. Durch ihren Tanz. Ihren Gesang. Ihre Würde im Gang. Einfach durch ihr Sein.
Sie ist die Botin und Hüterin der Universellen Liebe.
Genau das ist unser Schlüssel zur Kraft und Mystik der Priesterin. Sie entfaltet sich im Sein und in der Ausdehnung ihres Wesens. 
Sie ist die Göttin pur.
Sie ist Ekstase. 
Sie schöpft Leben und Lebendigkeit.
Sie ist das, wonach sich alle in Wirklichkeit sehnen.
Der Heilige Gral, wonach die Ritter im Außen suchten.
Das Land, das wir nach einer langen Schiffsreise am Horizont entdecken. 
Der Lebensnektar, der aus der Blüte fließt. 
Die Sehnsucht nach der Sehnsucht. 
Der Odem des Lebens. 
Die Innere Priesterin braucht Zeit und Geduld. Sie braucht den Raum der Entfaltung und die Sicherheit 
und dann kommt sie zum Vorschein. 
Hast du auch Sehnsucht nach deiner Priesterin? 
Deine Susanne

 

Was ist eine Tempelpriesterin der Neuen Zeit?

Irgendwann in meinem Leben habe ich beschlossen keinen Konzepten mehr zu folgen, konzeptlos zu leben und einfach nur meiner inneren Stimme, meinem Schoß und meinem Herzen zu folgen. Doch irgendwann gab es diesen einen Moment, wo ich spürte, dass ich Raum und Erkenntnis gewann, mich als Priesterin zu sehen und anzuerkennen. 

Und nicht weil es gerade modisch ist, sich so zu nennen, sondern weil es am besten beschreibt, was ich in mir fühle, was ich bin und wie ich mich ausdrücke. Natürlich ist dies auch wieder ein Konzept, eine Reduktion. Denn in Wirklichkeit bin ich ja alles und nichts und dann komm ich aus dem All-Eins und gehe dorthin auch wieder zurück.
 

Nun sind wir hier auf der Erde und für mich macht es sehr viel Sinn, MICH zu erfahren. In meiner Individualität. Ich bin ja auch ein Weib und kein Mann und noch vieles andere … 

So, nun zum Eigentlichen „Was ist eine Tempel Priesterin der Neuen Zeit?“ (*Gerne dürfen sich eben auch Priester angesprochen fühlen…) 

Eine Priesterin dient aus einem tiefen Gefühl der Verbindung heraus. Sie ist mit der Quelle verbunden und empfindet sich als göttliches Wesen. Allein ihr Sein macht sie zu einer Priesterin, denn alles, was sie ist, ihr ganzes Wirken, ihre Präsenz ist dem EINEN gewidmet, dem Göttlichen, Gott und Göttin. 


Eine Priesterin der Neuen Zeit wirkt in einem Tempel. Dieser Tempel kann überall sein. In erster Linie ist es ihr eigener Körpertempel, den sie wieder begonnen hat ganz zu bewohnen. Sie wirkt für die Neue Erde, die auf einer höheren dimensionalen Ebene beginnt, ab der 5. Dimension. 

Eine Priesterin ist eine natürliche Heilerin. Sie muss nichts tun. Sie ist einfach. Ihr Blick. Ihre Gesten. Ihre Hände. Ihre Worte. Ihre Stimme. Ihr Gang. Ihr Tanz … Sie ist eine natürliche Muse. Sie ist Muse für alles. 

Eine Priesterin ist aber auch eine führende Persönlichkeit. Sie wirkt in einem Tempel und leitet zB einen Kreis von Weibern an. So ist sie eine Lehrerin und lehrt das Wissen der Schöpfung, der Hellsicht und die Naturgesetze. Sie kommuniziert mit allen hochdimensionalen Wesen und ist mit der Erde und dem Kosmos gut vernetzt. Das Lesen des morphischen Feldes und das Beherrschen des Geistes sind Teile ihres erhöhten Bewusstseins. 

Eine Liebespriesterin ist eingeweiht in die Weisheiten der heiligen Sexualität. Dies gibt sie an Weiber und auch an bewusste Männer weiter. In erster Linie durch Energieübertragung und Wissensvermittlung, aber auch durch körperliche Ekstase und Körperberührung. 


Die Tempel kommen wieder zurück bzw. sind bereits da. Wir dürfen sie nur sehen, bewohnen und erkennen. 

Ich bin Susanne Karl und verbreite die Lehren der Isis. Ich initiiere die Rückkehr der Tempelpriesterinnen. Meine Seele ist mit den Lehren der Isis, Maria Magdalenas, der Lyraner und der Plejaden stark verbunden. 

Eure Susanne Karl