Meine Vita auf einen Blick


2019 - 2021 Mediale Coachings mit Therapeuten, Seelengeschwistern & meinem Geistigen Team

Einweihung und Rückverbindung in die Lichtsprache

Erinnerung an kosmische Energien, Erzengel, Seraphim, Aufgestiegene Meister

Rückverbindung zur Urweiblichkeit, Urlicht, Uressenz
Schoßraumheilung, Rückführungen, Lösungen von Traumen
Potentialerweiterung & Seelenrückholungen
Rückerinnerung an frühere Inkarnationen in Lemuria, Atlantis, Avalon, Ägypten, Isis
Rückerinnerung an Parallelleben in Paralleluniversen auf Venus, auf Sirius B, auf den Plejaden, auf Andromeda uvm

+++

2019 - 2020 Ausbildung zur  Seelenhaus Beraterin

Rückführungen, Lösungen von Traumen
Seelenrückholungen uvm

+++

2014 - 2021 Lehre des indischen Yogas

2014 Zert. ganzheitliche Yogalehrerausbildung 700h Yoga Vidya
2016 Meditationskursleiter Ausbildung 150h
2016 Ayurveda Ausbildung 300h
2018 Prana Vita Ausbildung 3 Module
2019 Yoga Weiterbildungen in Prana Flow, Yin Yoga, Spiraldynamik

+++

2007 - 2016 Lehre in Deutsch als Fremdsprache

Vermittlung der deutschen Sprache an Menschen aus aller Welt

+++

2004 - 2010 Diplomstudium der Linguistik

Schwerpunkt: Morphologie & Erstspracherwerb
Didaktik & Deutsch als Fremdsprache

+++

2002 Geburt Meines Sohnes Tobias

+++

2001 Matura in Salzburg Österreich


 

Wer bin ich? Meine Entwicklung seit 2010

2010 - 2015 - 2019 - 2020 - 2021 

Wer ist Susanne Karl? Ein zweiter Versuch

Wer bin ich?
Ich bin Susanne Karl, die Urton Initiatorin. 
In der Retrospektive macht alles einen Sinn. Aufgewachsen in einer Musikerfamilie lernte ich Flöte und Klavier. Im Teenageralter jedoch rebellierte ich und verlor das Instrumentespielen leider aus den Augen. In der Schule erlebte ich besondere Zuneigung zur Aussprache fremder Sprachen, obwohl ich kein Ass darin war, weil ich mich hauptsächlich um die Metaebenen bemühte. Wie etwas klingt oder wie Sätze aufgebaut sind. Nach dem Schulabschluss war ich zuerst mal mit familiären Belangen beschäftigt. Ich bekam mit 21 Jahren bereits meinen Sohn. Der jetzt schon einen Kopf größer ist als ich. Später begann ich mit vollem Eifer Angewandte Linguistik zu studieren und spezialisierte mich auf Spracherwerb und das Vermitteln von Sprache. Es folgten viele Jahre Sprachunterricht. Ich lehrte meine Muttersprache und lernte insbesonder die Metaebene der Empathie und Intuition in Gruppensettings zu meistern. 

Anfang 30 beschloss ich dann nach mehreren Monaten der Frustration und Entwurzelung, kein Wunder nach 18 Monaten familiärem Großumbau und Umzug in ein idyllisches Gebirgsdorf, mich zu einer kompetenten Yogalehrerin ausbilden zu lassen. Es dauerte nicht lange und ich konnte von dieser herrlichen Berufung leben. Meine Klassen füllten sich und ich fühlte mich erfüllt. Ich spürte, dass ich am richtigen Weg war. Ich konnte mein Wissen von früheren Jahren miteinbeziehen und meine Fertigkeiten, was Stimme, Körperwahrnehmung und Körperausdruck betraf, immer mehr ausbauen. 

Ich lernte meine Seele sprechen zu lassen. Mich von ihr führen zu lassen. Ich erkannte, dass ich das Potential einer Sängerin und eines Mediums in mir trage und lernte über die Jahre hinweg durch Gesang und das Anleiten von Meditationen und Yoga Sequenzen meine Stimme gekonnt einzusetzen. Um zu inspirieren, zu entspannen, zu aktivieren. 

Ich entdeckte die Lichtsprache. Immer wieder sprach sie durch mich, während des Mantra Singens, in tiefer Trance, beim Anleiten von Entspannungsreisen. Aber erst vor circa einem Jahr erfuhr ich, dass diese Sprache Lichtsprache genannt wird. Von da an ging der Funke über. Ich setzte mich damit auf allen Ebenen auseinander. Aber in erster Linie kommunizierte ich mit meiner Seele. Sie öffnete mich für Einweihungen und erinnerte mich an mein Seelenpotential. 

Heute weiß ich, dass viele Seelenanteile durch die Arbeit mit der Lichtsprache und der Schattenarbeit in mir wieder zuhause sind. In mir steckt eine große Heilerin, eine Erdenheilerin. Eine Priesterin und eine Eingeweihte in die Mysterien der Maria Magdalena. Isis ist für mich der Inbegriff des starken und sanften Weiblichen. Des geheilten machtvollen Weiblichen. Sie besitzt alle Archetypen der weiblichen Göttinnen. Im Wesentlichen ist es der Weg, der dich zurück zu deiner wahren Schöpferin, zu deiner Göttin bringt. 

Und diesen Weg möchte ich mit dir und für dich ebnen. Mit meiner ganz speziellen Art der Seelengabe, der Initiation deines Urtons, deiner Lichtsprache. 


Wer ist Susanne Karl? - Ein erster Versuch ... 

Meine spirituelle Reise begann intuitiv gefühlt im Alter von 32 Jahren. Religion, Psychologie, Philosophie in Verbindung mit Wissenschaft haben mich immer schon interessiert. Der erste tiefere Blick war allerdings erst vor 8 Jahren. Alles begann am Wohnzimmerteppich in meinem damals neu gebauten Haus. 1,5 Jahre Umbau und das Gefühl vollkommen entwurzelt und außerhalb meines Körpers zu sein. Zwei Wochen zuvor ein Autounfall mit Komplettschaden. Ich blieb zumindest körperlich unversehrt. 

Ich lag also am Wohnzimmerteppich, entspannende Musik hörend, machte eine Yogaübung und blickte gen Süden in die Sonne. Es blieb mir nichts übrig als mich fallenzulassen. Bitte hört mich jemand!!! Und dann .... dann kam dieser "stechende" Impuls, so deutlich und unverkennbar. Mach die Yogalehrerausbildung! Um den Impuls gleich Folge zu leisten und zu manifestieren, rief ich meinen Bruder an. Ja, und so kam es. 1,5 Jahre später der erste Yogakurs bei mir zuhause, auf genau dem Teppich, wo alles begann. 

Ursprünglich wollte ich nach mehrjährigem Studium der Angewandten Linguistik an der Uni forschen und empirisch tätig sein. Aber schon während des Studiums merkte ich, dass ich so gerne unterrichte, Lerninhalte vermittle und die Herzen meiner Schüler verbinde. 10 Jahre arbeitete ich als Deutschlehrerin, unterrichtete Migranten aus aller Welt. Ich liebte sie alle und ich durfte neben dem normalen Sprachunterricht einen Hauch des Orients und Okzidents, Hollywoods, Bollywoods, muslimische, orthodoxe und indische Traditionen kennenlernen. 

Es war also der Impuls vor 8 Jahren, der mich dann zum Yoga brachte. Es kamen viele Ausbildungen dazu. Ayurveda, Spiraldynamik, Meditation, Yin Yoga, Prana Healing, Schoßraumheilung und zuletzt die Seelenhaus Methode, die mich in ganz tiefe Heilprozesse brachte. 
Aber die beste Schule waren und sind das Unterrichten und die Menschen und das Leben selbst. 

Ich liebe es die Herzen der Menschen zu berühren. Ihnen eine Stütze in schweren Zeiten zu sein. Sie an die Liebe und Leichtigkeit des Lebens zu erinnern. Ich öffne den Raum und Heilung, Klarheit und Erkennen dürfen passieren. Mein Repertoire nach ca. 15 Jahren Gruppenunterricht ist mittlerweile sehr groß. So verbinde ich alles, was ich erfahren und in mir integriert habe. Aber auch alles, woran ich mich tief erinnere. Was ich sozusagen mitbringe auf diese Erde. 
In letzter Zeit wurde mir immer mehr klar, wer ich in meiner Essenz wirklich bin. Eine Erdenhüterin, Drachenreiterin und Isis Göttin. Ja, hätte ich das schon früher gewusst... 

Jetzt im Jahre 2020 nach Jahren der Entfesslung, der Erkenntnis und des Ausprobierens komme ich langsam drauf, wer ich wirklich bin. Neben alle dem bin ich ein Mensch, eine Frau und immer mehr, ja, ein Urweib, die ihre wahre Urkraft anerkennt. 

Ja, ich liebe mich!! Immer mehr!

So darf ich dich begleiten, wenn auch du den Ruf spürst. 
Erinnere dich!!!

Deine Susanne

PS: Achja, das wichtigste zuletzt. Ich habe einen wunderbaren, großen und spürigen Sohn von 18 Jahren. Ich liebe dich. Danke Tobias, dass du mich immer wieder lehrst, am Boden zu bleiben!!!